Die Massage ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Sie berührt Körper, Geist und Seele und wirk dadurch auf ganz unterschiedlichen Ebenen positiv auf uns ein.

Die manuelle, mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur hilft bei der Entspannung des Gewebes, fördert die Durchblutung und verbessert dadurch Wundheilungen, Verklebungen und regt den Zellstoffwechsel im Körper an.

Die Berührungen helfen aber auch vor allem bei der Entspannung des Geistes und der Seele und damit bei der Reduktion von Stress. Der Kopf kann loslassen und dem oft stressigen Alltag entfliehen. Ruhe und Gelassenheit sind die positiven Folgen.

Der Klassiker unter den Massagen ist die Rückenmassage, die auch die wohltuende Behandlung des Nackens beinhaltet. Sie löst effektiv Verspannungen und hilft schnell den Stress des Tages zu vergessen und loszulassen.

Der Rücken beeinflusst die Haltung unseres gesamten Körpers und somit auch den Zustand unseres Gemüts. Die Entspannung des Rückenbereichs wirkt sich somit sehr positiv auf unser gesamtes Wohlbefinden aus.